Advertisements

News und Reviews aus Alternative, Punk, Hardcore und Metal

Beiträge mit Schlagwort “Premiere

I Killed The Prom Queen: „Thirty One And Sevens“ feiert Videopremiere

i killed the prom queen_thirty one and sevens

Auf der Impericon Never Say Die! Tour in Stuttgart überzeugten wir uns vergangenen Oktober höchstpersönlich von I Killed The Prom Queen. Dabei überzeugten Jona Weinhofen und Co. mit altbewährtem Material, leider kam die Metalcore-Band bei der jüngeren Generation nicht ganz so gut an. Die Songs von „Music For The Recently Deceased“ und „Goodbye Means Forever…“ sind wohl zu alt, als dass sie bei den Nachkömmlingen einen hohen Bekanntheitsgrad genießen. Dem schaffen die Australier mit ihrem neuen Album „Beloved“ Abhilfe und veröffentlichen vierzehn neue Songs. Neben dem neuen Song „To The Wolves“ veröffentlichen I Killed The Prom Queen den ersten visuellen Vorgeschmack „Thirty One And Sevens“. Brutal, düster und ein Schritt in Richtung Death Metal.

(mehr …)

Advertisements

Architects: Videopremiere „Naysayer“

architects_naysayer

Nachdem der Albumtrailer bereits das neue Video anriss, veröffentlichen Architects den schlicht gehaltenen Clip in voller Länge. Die Briten performen den ersten Titel „Naysayer“ vom kommenden Album „Lost Forever // Lost Together“ vor laufender Kamera und setzen auf eine Staubtechnik, die die Musiker in Windeseile verschwinden lässt. Im März/April geht es dann zusammen mit Stray From The Path, Northlane und More Than Life auf ausgedehnte Deutschlandtournee. (mehr …)


Terror: Offizielles Video zu „Always The Hard Way“ feiert Premiere

terror_always the hard way

Fast acht Jahre ist es her, als Terror mit ihrem zweiten Longplayer „Always The Hard Way“ die Hardcore-Szene aufmischten. In der Diskografie der Band aus L.A. sticht das Werk mit schnellen und kompromisslosen Titeln wie „All For Revenge“ oder  „Strike You Down“ hervor und zählt deshalb zu den heftigsten Outputs der „Never Less Than Ill“-Crew. Doch was viele nicht wussten. Es gab mit dem damaligen Line-up einen Videodreh zur Schlachthymne „Always The Hard Way“. Damit das gute Stück Street Art nicht in den Kisten verstaubt, konnten sich Sänger Scott Vogel und Schlagzeuger Nick Jett nun zu einer Veröffentlichung durchringen. (mehr …)


Caliban: Hört den neuen Song „King“

caliban_ghost empire

Das neunte Album „Ghost Empire“ steht in den Startlöchern und Caliban machen keinen Hehl daraus, wie sehr ihnen die cleanen Vocals dieses Mal am Herz lagen. Dies unterstreichen die fünf Jungs in ihrem neuen Lyric-Video zum brandneuen Titel „King“. Wie bereits „Devil’s Night“ beinhalten die Refrains wieder eingängige Hooks mit der Unterstützung von Background-Gesängen. Die brachialen Gitarren mitsamt der rollenden Bassdrum steigern die Vorfreude auf das kommende Album. Neben drei Release-Shows spielen Caliban u.a. als Headliner auf der Progression Tour 2014. (mehr …)


Scar The Martyr: Videopremiere zum Song „Soul Disintegration“

scar the martyr_screen

Leider mussten Scar The Martyr zusammen mit Unearth, Kataklysm sowie weiteren Bands ihre Nordamerika-Tournee absagen, weil der Headliner Sepultura wegen Visaproblemen nicht in die USA einreißen konnte. Nichtsdestotrotz lässt sich die neu formierte Alternative Metal-Band um Joey Jordison davon nicht unterkriegen.

Während ihre „Revolver EP“ bereits das Mundwasser zum Kochen brachte, schaffte das selbstbetitelte Debütalbum in der ersten Woche den Sprung auf Platz 129 der Billboard Charts. Nach dem Video zu „Blood Host“ widmet sich das Projekt anstatt der ausgedehnten Tournee nun dem neuen Video „Soul Disintegration“. Sehen, Staunen, Abfeiern! (mehr …)


Jennifer Rostock: „Ein Schmerz und eine Kehle“ feiert Videopremiere

jennifer rostock_screenshot

Seit ihrem Senkrechtstarter „Kopf oder Zahl“ sind Jennifer Rostock nicht mehr aus dem Radio und den Charts wegzudenken. Nach drei Studioalben und einer Live-Veröffentlichung markiert der brandneue Song „Ein Schmerz und eine Kehle“ die erste Richtungsänderung in der Bandkarriere. Erwachsener Sprechgesang und Elektro-Elemente treten anstelle von Synthie Pop und Teenie-Lyric. Ganz verzichtet die tätowierte Sängerin auf ihr Geschrei dann doch nicht. Das Anliegen des neuen Videos scheint dazu viel zu wichtig.

Jennifer Rostock machen sich stark für die LBGT-Community (Lesbian, Gay, Bisexual, Trans) in Russland und setzen sich für die Gleichstellung und Gleichbehandlung aller Menschen unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung oder ihrer Geschlechtsidentität ein. Der Song „Ein Schmerz und eine Kehle“ wird auf dem kommenden Album „Schlaflos“ enthalten sein, welches am 17. Januar 2014 erscheinen soll. (mehr …)


Heaven Shall Burn: „Hunters Will Be Hunted“ feiert seine Videopremiere

heaven shall burn

Mit „Veto“ erscheint heute das lang erwartete siebte Studioalbum von Heaven Shall Burn. Nachdem die Thüringer bereits die beiden Songs „Land Of The Upright Ones“ und „Die Stürme rufen dich“ vorab online stellten, folgt mit „Hunters Will Be Hunted“ das erste offizielle Video vom neuen Album. Morgen stellt die Deathcore-Band dann im Rahmen ihrer CD-Release-Shows beim Impericon Festival in Leipzig und einen Tag später beim Impericon Festival in Wien ihre neuen Songs vor. (mehr …)