Advertisements

News und Reviews aus Alternative, Punk, Hardcore und Metal

Beiträge mit Schlagwort “Praha

Terror, Deez Nuts, Nasty und Broken Teeth im April/Mai auf Europatour

terror_tour

So etwas wie eine Pause scheint es bei Terror nicht zu geben. Nachdem Scott Vogel und Co. zuletzt die EMP Persistence Tour mit Bands wie Suicidal Tendencies oder Ramallah erfolgreich über die Bühne brachten, folgt im April eine eigene Headliner-Tour durch Europa. Dabei zieht die Hardcore-Band mit den australischen Deez Nuts, Nasty und Broken Teeth durch einige Clubs und spielt auf einigen Festivals, wie dem Groezrock Festival in Meerhout oder den Impericon Indoor-Festivals.

(mehr …)

Advertisements

Stick To Your Guns und Backtrack: Tourdaten für Europatournee 2014

stick to your guns_backtrack_tour

Mit „Diamond“ schenkten uns Stick To Your Guns 2012 einen feingeschliffenen Melodic Hardcore-Juwelen, der fast zwei Jahre nach seiner Veröffentlichung immer noch für Zündstoff im Pit sorgt. Nach unzähligen Tourneen kommen die Jungs aus Orange County zusammen mit der N.Y.H.C.-Band Backtrack im April wieder für einige Dates nach Europa. U.a. sind die kalifornischen Durchstarter auf den Impericon Festivals in Leipzig, Kön, Wien und Manchester bestätigt. (mehr …)


War From A Harlots Mouth: Farewell Shows 2013

wfahm_farewell2

Nachdem War From A Harlots Mouth bereits im August eine Pause auf unbestimmte Zeit bekannt gaben, wollten die Berliner zunächst nur wenige Abschiedskonzerte spielen. Da die Nachfrage nach weiteren Farewell Shows bestand, fügte die Mathcore-Band kurzerhand ein paar Städte mehr in ihren Tourplan ein. Wer WFAHM also noch sehen möchte, bevor sich die Band in ihre Abstinenz begibt, sollte sich ein Ticket für die anstehenden Shows im Dezember sichern.  (mehr …)


Lamb Of God: Randy Blythe kämpft vor Gericht gegen belastende Zeugenaussagen an.

randy blythe_lamb of god

Seit Montag den 04.02. stellt sich Lamb Of God-Sänger Randy Blythe der Anklage wegen Körperverletzung mit Todesfolge vor dem tschechischen Gericht in Prag. Dem Frontmann wird vorgeworfen, einen Fan während des Konzertes am 24.05.2010 im Prager Club Abaton von der Bühne gestoßen zu haben. Dabei verletzte sicher der junge Konzertbesucher und starb wenig später an den Folgen des Vorfalls. Am zweiten Verhandlungstag kämpft Randy Blythe gegen belastende Zeugenaussagen an.

Unter den Zeugen befinden sich zahlreiche Freunde des Verstorbenen, die den Sänger während des Auftritts äußert agressiv konstatierten. Schlagzeuger Chris Adler und Band-Manager Larry Mazer erklärten dagegen, dass das aggressive Auftreten lediglich Teil der Show sei. Nachdem der erste Gerichtstermin seit der Freilassung des Sängers gut verlief, steht Randy Blythe nun unter Beschuss. Medienberichten zufolge fiel es den meisten Zeugen schwer, sich an das Ereignis vor mehr als zwei Jahren zu erinnern. (mehr …)


HARDCORE IS MORE THAN MUSIC: Die tschechische Antifa klärt auf

Die tschechische Antifa hat es sich 2011 zu ihrem besonderen Ziel gemacht die Hardcore-Szene vor Rassismus, Faschismus und nationalsozialistischem Gedankengut zu schützen. Bereits am 01. Mai 2011 fand das gemeinnützige antifaschistische Festival „Mayday“ in Prag statt, bei dem die Antifa hauptsächliche Aufklärung betrieb und sich für eine friedliche und multikulturelle Musikszene einsetzte. Hierbei spielte u.a. die deutsche Metal-/Deathcore Band Heaven Shall Burn.

Grund für die Aktivitäten der Antifa in der tschechischen Republik ist die steigende Anzahl an Nazis, die versuchen die Szene zu unterwandern. Bands wie Terror, All Shall Perish, Everytime I Die, Down To Nothing und The Acacia Strain veranlasste dies bereits am 14.10.2011, während ihrer „Hell On Earth“-Tour, mit „Good Night White Pride“-Bannern zu spielen.

Da diese Unterwanderung nicht nur in der tschechischen Republik vorzufinden ist, sondern auch in anderen europäischen Ländern, sowie in Amerika, haben sich zahlreiche US-amerikanische Größen wie Agnostic Front, Madball, Bleeding Through, Terror, First Blood und Hoods zusammengetan und vor der Kamera gesprochen. Dabei haben sie sich gegen Rassismus und Faschismus ausgeprochen, um Personen mit rechtem Gedankengut zu verdeutlichen, dass ihnen während Hardcore-, Punk- oder Metal-Konzerten kein Raum geboten wird. (mehr …)


Lamb Of God: Sänger Randy Blythe wieder auf freiem Fuß

Nach vier Wochen Haft wurde der Frontmann von Lamb Of God am 02.08.2012 aus dem Prager Gefängnis Pankrác entlassen. Der Sänger musste hierfür eine Kaution von umgerechnet 300.000 Euro hinterlegen.

In einem ersten Statement bedankt sich Blythe bei der zahlreichen Unterstützung seiner Fans sowie Musikerkollegen und bekräftigt dabei weiter seine Unschuld. Außerdem erklärt er sich bereit ein weiteres Mal vor ein tschechisches Gericht zu treten um in der Aufklärung des Falles beizutragen. Denn nur so kann laut Blythe die Familie des jungen Mannes über den Schmerz hinwegkommen.

Dem Amerikaner wird vorgeworfen während eines Konzertes in Prag einen Fan von der Bühne gestoßen zu haben. Der junge Mann soll sich dabei verletzt haben und wenige Tage später an den Folgen gestorben sein. Nähere Infos findet ihr hier.

Laut Roadrunnerrecords.com werden Lamb Of God nach der Freilassung ihres Sängers nun doch auf dem Knotfest spielen. Zuvor sagten die US-Metaller eine Teilnahme an dem Megaevent ab.

Das erste Statement von Randy Blythe nach seiner Entlassung könnt ihr in voller Länge nachlesen. (mehr …)


Lamb Of God: Sänger Randy Blythe wegen Körperverletzung mit Todesfolge verhaftet

Die US-Metaller von „Lamb Of God“ brechen ihre Tour in Prag vorzeitig ab. Hintergrund für die kurzfristige Absage des Konzertes im Prager Rock Café war die Verhaftung von Frontmann Randy Blythe, der wegen Körperverletzung mit Todesfolge am 28. Juni von der tschechischen Polizei in Gewahrsam genommen wurde.

„Der Sänger einer ausländischen Band wird der Körperverletzung mit Todesfolge beschuldigt“ lautete die Pressemitteilung der tschechischen Polizei einen Tag nach der Verhaftung. (mehr …)