Advertisements

News und Reviews aus Alternative, Punk, Hardcore und Metal

Lamb Of God: Randy Blythe kämpft vor Gericht gegen belastende Zeugenaussagen an.

randy blythe_lamb of god

Seit Montag den 04.02. stellt sich Lamb Of God-Sänger Randy Blythe der Anklage wegen Körperverletzung mit Todesfolge vor dem tschechischen Gericht in Prag. Dem Frontmann wird vorgeworfen, einen Fan während des Konzertes am 24.05.2010 im Prager Club Abaton von der Bühne gestoßen zu haben. Dabei verletzte sicher der junge Konzertbesucher und starb wenig später an den Folgen des Vorfalls. Am zweiten Verhandlungstag kämpft Randy Blythe gegen belastende Zeugenaussagen an.

Unter den Zeugen befinden sich zahlreiche Freunde des Verstorbenen, die den Sänger während des Auftritts äußert agressiv konstatierten. Schlagzeuger Chris Adler und Band-Manager Larry Mazer erklärten dagegen, dass das aggressive Auftreten lediglich Teil der Show sei. Nachdem der erste Gerichtstermin seit der Freilassung des Sängers gut verlief, steht Randy Blythe nun unter Beschuss. Medienberichten zufolge fiel es den meisten Zeugen schwer, sich an das Ereignis vor mehr als zwei Jahren zu erinnern.

In einem offenen Brief berichtigt der Sänger außerdem die falsche Berichterstattung in der Vergangenheit und beteuert weiterhin seine Unschuld.

„I also have heard of some people (not on here) talking smack about the Czech Republic, saying, ‚Fuck the Czech Republic,‘ etc. This [is] not how it should be. This is a very sad case, not something to rage at people you do not know over.“

„I am not angry with the Czechs at all. A fan of my band is dead — what do I have to be angry about? I am an INNOCENT man, but I am also a very sad man right now. To not be sad in this instance would be inhuman. But mad at the Czech people? Why would I be mad at them“

Nach der Kautionszahlung von umgerechnet 300.000 Euro betonte Randy, dass er sich im Falle einer Anklage vor Gericht stellen werde. Diesem Versprechen kommt der Sänger derzeit nach und kann ihm sicherlich positiv angerechnet werden. Die Eltern des Verstorbenen fordern derzeit ein Schmerzensgeld in Höhe von 10 Millionen tschechischen Kronen (ca. 390.000 Euro). Ende der Woche wird ein Urteil erwartet.

Quelle: www.metal-hammer.de und www.blabbermouth.net

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s