News und Reviews aus Alternative, Punk, Hardcore und Metal

„Loyalty Until Death“ Tour: CAUSE FOR REVELATION im Contrast Konstanz

Da ging einem das Herz auf, als bekannt gegeben wurde, dass eine Band wie „Cause For Revelation“ nach Konstanz kommt. Lange überlegen musste man nicht, ob man an einem Dienstag Abend zur Hardcore-Show geht. Schließlich waren weniger als 10 Tourdaten für Europa bekannt und jeder der das Video zu „Resurrecting The Hostility“ gesehen hat, konnte gar nicht anders als am 22.11.2011 ins Contrast zu kommen.

Als Support hatte „Pray For Redemption“ aus den Tiefen des Schwarzwaldes, genauer gesagt aus Freiburg die Aufgabe das Contrast etwas aufzuwärmen und die Meute auf das bevorstehende Ereignis vorzubereiten. Ein Mix aus Hardcore und Death-Metal schafft es die Stimmung noch weiter nach oben zu drücken. In den geschätzten 30 – 40 Minuten wird ordentlich auf das Pedal getreten ohne dabei auf fette Breakdowns zu verzichten. Neben der äußerst amüsanten Performance ist es eben genau das was diese Band aus dem Breisgau auszeichnet.

Gegen 23.30 Uhr soll es endlich so weit sein. „Cause For Revelation“ macht sich bereit. Das Intro läuft, die Band steht in Position und fegt mit dem ersten Song alles weg. Oh ja. Das ist Hardcore wie man ihn von einer Band wie Full Blown Chaos oder älteren Hatebreed Scheiben kennt. Hardcore gepaart mit fetten Metalriffs, die die Nackenbänder strapazieren und zum Rundumschlag ausholen. Mit im Gepäck hat die Band aus Milwaukee (Wisconsin) ihr Debütalbum zum gleichnamigen Song „Resurrecting The Hostility“. Dieses dauert gerade Mal 26 Minuten, reicht aber aus um im Contrast für 40 Minuten auf der Bühne zu stehen. Der Sound ist perfekt und die Band hat wahnsinnig Freude an einem Dienstag Abend vor einem begeisterten Publikum zu spielen. Beeindruckend ist vor allem der Sound von „Cause For Revelation“. Keine Ahnung warum andere Bands immer wieder behaupten, dass ihre Songs nach einem zweiten Gitarristen schreien. Der Abend beweist. Ein Gitarrist reicht vollkommen aus. Man muss nur auf bekackte Solos verzichten, die sowieso niemand hören will.

Der Frontmann erweist sich als äußerst dankbar im Contrast spielen zu dürfen. Der Gig in Berlin soll am nächsten Tag leider ausfallen. Ob er übrigens neuer Frontmann oder nur Ersatz ist, ist leider nicht bekannt. Er macht seine Sache aber verdammt gut und hinterlässt mit seinen Kumpanen ein zufriedenes und glückliches Publikum, das die Hoffnung in sich trägt, dass „Cause For Revelation“ bald wieder (für mehrere Konzerte) nach Deutschland kommt.

Ein kurzes Tour Update wurde einen Tag nach dem Konstanz Gig aufgenommen!!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s